Mai-Träumereien

Traumhaft schön ist in diesem Jahr der Mai. Ganz anders als der verregnete komische Monat im vorherigen Jahr präsentieret sich der Wonnemonat in diesem Jahr wie ein frühsommerlicher Juni – leider dadurch auch etwas trocken, aber dafür gibt es ja Schlauch und Brause.

Gepflanzt und gesäht habe ich im Urlaub folgendes: Tomaten, Bohnen, Canna, Zucchini, Peperoni, Hokaidokürbisse, Kohlrabi und verschiedene Blumen und Stauden, die im Bioladen nicht gekauft wurden und aufgrunddessen im Biomüll gelandet wären.

Geernet habe ich drei Mal Rhabarber – das war genug für einen Kuchen und etwas Marmelade:

 

Eine herrlich buntgemischte Kollage dieses Traumgartenmonats folgt jetzt, und wenn es dazu etwas zu beschreiben gibt, steht es bei den Bildern:

Advertisements

Sonne im Juni

Die Sonne am Tag, Regen bei Nacht, gefühlt perfektes Gartenwetter seit Anfang Juni.
Der Garten war in keinem Jahr so üppig und es blühte so viel, wie in diesem.
Einfach ein paar Impressionen…. (weils so schön ist):

 

Wirklich viel tun muß ich zur Zeit nicht. Rasen mähen gegen Ameisenhügel, den Hokaido hochbinden (habe dafür eine hochkant stehende Palette an die Hochbeete gebaut) und Tomaten umtopfen und gießen.
Die ersten Früchte zeigen sich auch schon:

Und irgendwie kommen immer mehr kleine Tomaten nach… diese Biosorten sind unverwüstlich!

FB_Minitomaten

Also kann ich gepflegt die Beine hochlegen!

Und auf der Gartenbank frischen Minztee trinken!

Dann erstmal… bis neulich…!