Ersatzparadise für Insekten schaffen

In den letzten Tagen habe mich entschlossen, noch einen Teil meines Gartens als Insektenweide einzusähen, nachdem ich die schockierenden Berichte über das Insektensterben gelesen habe und einer meiner Nachbarn weiterhin fleißig Gift spritzt… (ich habe mir das an der Zaungrenze zuzmindest verboten, weil das auch in meine Pflanzen zieht – da ich diese auch esse)
Ich habe also nun in der Pflanzenwand über den Erdbeeren, rund um meine Kräuterinsel und in meine „alte“ Bienenweide vom letzten Jahr die Mischungen „Original Mössinger Sommer (die auch unsere Stadt als Grünbepflanzung einsetzt) und den „Bienen- und Hummelmagnet“ eingesäht und hoffe auf baldiges Keimen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Interssanter Artikel zum Thema:

https://www.spektrum.de/rezension/buchkritik-zu-schmetterlinge-in-meinem-garten/1562128

Advertisements

Lesetipp: S+K „Weil Gärtnern glücklich macht“

Weil Gärtnern glücklich macht

Sonnenstrahlen leuchten durch zart begrünte Äste, malen Lichter auf Blausterne inmitten von dürrem Laub. Zeit zu Gärtnern, denn das ist Labsal für Leib und Seele.
Ein interessanter Artikel in der aktuellen Schrot und Korn – und online:

wggm