Ostern mal nichts im Garten tun. April, April.

Natürlich war ich über Ostern im Garten. Schließlich schien ja die Sonne. Zwischen den Hagel- und Regenschauern. Aber in langen und warmen Episoden.

Meine Hochbeete mit Erdbeeren und Salat mögen das Wetter, aber warten noch auf zusätzliche Pflanzen. Während die Erdbeeren schon groß genug sind, um dem Aprilwetter zu trotzen, haben die Salatpflänzchen ein Dach aus Polsterfolie bekommen.

Die essbaren Blüten und das Schmetterlingsbuffet (ein Geschenk vom Das.Sonnenkind) ziehe ich in kleinen Tontöpfen vor, in denen die Bionarzissen geliefert wurden, die alle nicht aufgeblüht sind, da die Knollen angetrocknet waren. Diese habe ich ausgetopft und hoffe, sie sammeln in meinen Beeten Kraft für den nächsten Frühling. Ebenfalls ein Geschenk aus dem Westen des Bundeslandes: eine abgeteilte Rhabarberwurzel, hat sich auch zum dreiblättrigen Rhabarber gemausert.

Das Wildblumenbeet gedeiht prächtig, die Pflanzen bekommen mehr Wasser, als im letzten Jahr, wo ich erst Anfang Mai ausgesäht habe. Das scheint ihnen zu gefallen:

Zwischendrin beibt immer wieder Zeit, kleine Eindrücke mit der Kamera festzuhalten. Zum Beispiel werden wir dieses Jahr viiiiiiiele gemeine Feuerwanzen haben….:
2017_57

Ich finde die sehr hübsch, auch wenn einige Gärtner sie trotz ihrer Unschädlichkeit wegen ihres massenhaften Auftretens als „Lästlinge“ beschreiben. Ich empfinde Menschen eher als solche…

Außerdem habe ich von der lieben Nachbarin im (unfairen) Tausch gegen Narzissenzwiebeln fünf Kirschbäumchen (einen großen, vier kleine), eine rote Johannisbeere, eine Brombeere und den Ableger eines Ranunkelstrauchs bekommen. Ich war also beschäftigt. Ob die vier kleinen Kischbäumchen angehen, ist fraglich, aber der große war schon gut verwurzelt und scheint sich am Licht wohlzufühlen (er wuchs unter einer riesigen Tanne):

Zwischendrin musste ich immer wieder ins Haus flitzen, weil eine graue Regenwand angerückt kam und alle neu gepflanzen Pflanzen schön brav durchwässete. Aber die Güsse waren nur von kurzer Dauer und die Sonne zauberte mit den Wassertropfen schöne Bilder fürs Blog:

Mit meinem Lieblingsblümchen verabschiede ich mich vom Osterwochenende und stürze mich in die letzten zwei Arbeitswochen vor dem ersehnten Maiurlaub…:

2017_65

Vergissmeinnicht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s