Januar

Der Garten liegt im Winterschlaf. Alles ist dick verschneit und wo Beete und wo Rasen sind kann man nur anhand der stehengebliebenen Pflanzenstängel erahnen.

Blick vpm Balkon in den verschneiten Garten

Leider ist hier kein romatisches Wintersonnenglitzerschneewetter sondern es ist einfach nur kalt und grau. Für etwas Farbe und Stimmung habe ich mir wenigstens bunte Strümpfe gegönnt:

Ringelsocken

Die sieht man allerdings auch nur, wenn ich mich mal aus meiner Wolldecke schäle. Bei aller Winterstarre entstehen aber schon Pläne für das neue Gartenjahr…

Advertisements

Inventur

Winter ist immer eine gute Zeit, um mal zu überlegen, was im kommenden Gartenjahr auf die Beete soll, zu schauen was noch an Saatgut vorhanden ist und einfach ein bisschen von künftiger Blumenpracht zu träumen…

Ich habe meine Kataloge hervorgekramt und alle irgendwo gelagerten Samentütchen und sonstigen -behältnisse.

Samen 1

Ziemlich umfangreicher Bestand, der sich da in den letzten Jahren angesammelt hat. Einiges wie, z.B. Glockenblumen oder Vexiernelke, ist inzwischen reichlich vorhanden. Aber diverse Kräutersamen werde bestimmt zum Einsatz kommen. Genauso wie die im letzten Sommer unterwegs gesammelten Samen mehrerer Tagetessorten, Wicken und Löwenmäulchen. So, direkt mal alles aussortiert, was weg kann und den Rest ordentlich verstaut.

Samen 2

Außerdem auch einen Blick in den Mondkalender geworfen, um zu schauen, wann der nächste Termin für Tomatenaussaat ist. Dieses Jahr fange ich definitiv im Januar an, auch wenn draußen dicker Winter ist. In den vergangenen Jahren habe ich mich immer geärgert, dass ich erst relativ spät ernten konnte. Bald geht es los…